Aktuelle Zeit: 24. Feb 2017, 19:04

Air Raley

Alles was den Wakeskater bewegt! Foam, Grip, Kickflip, Shuvit....

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon Lutz » 6. Sep 2004, 12:59

im letzten wakeboarding magazin haben sie auch das Wakeskate als
Möglichkeit für einen "painless raley" beschrieben. Mit einer schönen
Bildsequenz wie das hinterm Boot aussehen kann.
Ich hab`s mal am Cable probiert, aber so ganz schmerzlos ist die
Variante natürlich auch nicht.
Benutzeravatar
Lutz
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 366
Registriert: 10. Mär 2003, 12:24
Wohnort: Moers


Beitragvon Digga » 6. Sep 2004, 13:24

das Wakeskate zum Raley üben reduziert extrem den Scherz, da Du einfach ins Wasser fällst anstatt übelst mit dem Board an den Füssen einzuhacken..............man muss dann nur den Schritt vom Skate zurück aufs Board packen, ich kenn da ein aktuelles Beispiel wo es mit dem Skate gut klappt und mit dem Board gar nichts läuft............that's life
In Sales we trust.............
Benutzeravatar
Digga
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 586
Registriert: 15. Apr 2004, 11:59
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Gigi » 6. Sep 2004, 17:03

Digga hat geschrieben:das Wakeskate zum Raley üben reduziert extrem den Scherz, da Du einfach ins Wasser fällst anstatt übelst mit dem Board an den Füssen einzuhacken..............man muss dann nur den Schritt vom Skate zurück aufs Board packen, ich kenn da ein aktuelles Beispiel wo es mit dem Skate gut klappt und mit dem Board gar nichts läuft............that's life


ich glaube denn kenn ich auch....... :D
Gigi
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 3386
Registriert: 30. Mär 2004, 19:36

Beitragvon Cipher » 9. Sep 2004, 19:02

ok da habe ich schon wieder zu wenig geschrieben um meine Gedanken auszudrücken ;-)

Die Kanttechnik mit dem Wakeskate zu üben ist ja schön und gut und hilft ja eventuell. Aber was bringt es die Drehung vom S-Bend zu üben, wenn man schon Raleys kann?! Und der Schmerzfaktor hängt davon ab, wie schnell hoch und mit welchen Körperpartien man einschlägt nicht mit was für einem Gerät man fährt!
Cipher
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 69
Registriert: 14. Aug 2004, 02:09

Beitragvon Boomer » 9. Sep 2004, 21:14

also ich hab eigentlich die ganze zeit vom raley geredet, wann war den die rede vom S-Bend ?
Benutzeravatar
Boomer
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1597
Registriert: 19. Sep 2002, 21:25
Wohnort: Gießen

Beitragvon phillip » 29. Sep 2004, 22:40

zum thema einstechen :o

http://www.serve-u.de/phil/einstechen_web.WMV

denke ohne board hätte das weniger geknallt ...

lg phil
Benutzeravatar
phillip
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 258
Registriert: 29. Jul 2003, 13:37
Wohnort: berlin

Beitragvon Wake* » 26. Jun 2007, 13:46

noch ein paar fragen an die, die dass erste mal den raley mit dem wakeskate versucht haben (am besten noch hinterm boot)!

seit ihr am anfang auch nur ca. nen halben meter über dem wasser geflogen?

*rofl* mist muss gerade selber darüber lachen, muss ja so bescheuert ausgesehen haben, schade das es kein video davon gibt *lach*

ich selbst habe nicht viel mitbekommen, da mein rechter (vorderer) fuß immer noch nicht ausgheilt ist, aber lassen konnte ich es auch nicht :(
dann habe ich natürlich noch am ende des sets einen raley versucht.
im moment des absprungs, hatte ich so einen starken druck auf dem skate das mein vorderer fuß einen extremen druck aufnehmen musste und ich nur noch brutale schmerzen mitbekommen habe. der fuß ist natürlich wieder dick angeschwollen grrr.

werde mal versuchen vernünftig zu sein und mit dem nächsten versuch ein wenig warten, aber ich möchte mal eure erfahrungen dazu hören.

seit ihr beim ersten mal auch nicht sehr hoch gekommen?

und noch viel schlimmer, ich habe dabei nen salto gedreht lol
d.h. meine hinteren beine haben sich über meinen kopf nach vorne bewegt :D

was meint ihr was ich falsch gemacht habe, bzw. was sollte ich mal versuchen?
Benutzeravatar
Wake*
Müllschleuder
 
Beiträge: 1248
Registriert: 23. Mai 2007, 14:17

Beitragvon Hyperlite » 26. Jun 2007, 22:23

war bei mir auch erst so... mir hat es geholfen die hantel etwas näher an der hüfte zu halten , arme + beine angewinkelt und nach vorne gucken :wink:
Benutzeravatar
Hyperlite
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 206
Registriert: 12. Sep 2005, 19:38

Beitragvon Wake* » 3. Jul 2007, 14:11

dachte vielleicht kommen noch ein paar tipps, aber dem ist wohl nicht so. @hyperlite. danke für die tipps!
werde es, wenn es mein fuß mitmacht, mal versuchen und berichten ;)
Benutzeravatar
Wake*
Müllschleuder
 
Beiträge: 1248
Registriert: 23. Mai 2007, 14:17

Beitragvon nick » 4. Jul 2007, 12:44

das muss knallen, wo bleibt denn sonst der spass. man sticht doch nicht umsonst ein und rennt 2 tage mit kopfschmerzen rum.

mit nen wakeskate üben ist nen bißchen weich, außer slider, das kann man mit nen wakeskate probieren
http://www.wakekillaz.de/specials.php <- neues video Season Closer 07!
Benutzeravatar
nick
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 46
Registriert: 26. Jul 2005, 00:30
Wohnort: Magdeburg

Beitragvon the_ace » 4. Jul 2007, 12:49

slider mit nem skate kann auch ganz dolle aua machen... n wakeboard BLEIBT zwischen den beinen, das skate lässt dich evtl auf die reibfläche des sliders sliden ;-) das nennt sich dann eggslide2painmaster
<a href="http://www.westcoast-boarders.de"><img src="http://www.westcoast-boarders.de/signatur_ace.jpg" width="700" height="121" border="0" /></a>
Benutzeravatar
the_ace
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1561
Registriert: 31. Jul 2006, 14:04
Wohnort: 120 km nördlich von HH

Beitragvon Wake* » 4. Jul 2007, 13:31

nick hat geschrieben:mit nen wakeskate üben ist nen bißchen weich


bin halt ein ganz zarter mit nem klumpfuß :lol:

nick hat geschrieben:außer slider, das kann man mit nen wakeskate probieren


sowas steht hier bei uns im rhein nicht rum :D
Benutzeravatar
Wake*
Müllschleuder
 
Beiträge: 1248
Registriert: 23. Mai 2007, 14:17

Beitragvon GenAbert » 10. Mai 2016, 21:03

Hi ich bin Daniel und noch neu im Forum, zum Anfang wurde erwähnt das beim ankanten mit dem Wakeskate das Skate unter dem Körper wegrutscht. Genau das Problem habe ich auch, leichte Kurven lassen sich ankanten aber beim versuch Druck aufzubauen und etwas weiter weg von der Seilbahn zu fahren zieht es mir das Board unter den Füßen weg. Was mache ich falsch... Muss ich vielleicht mehr die Füße ranziehen damit das Skate ordentlich ins Wasser einkanten kann was gibt es da für Anfängerfehler? Danke schonmal im vorraus.
GenAbert
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 1
Registriert: 10. Mai 2016, 20:27

Beitragvon w4ke » 12. Mai 2016, 09:55

Hallo Daniel,

Willkommen hier im Forum.

Ich denke das liegt an der verlagerung deines Körpergewichtes.

Versuche deinen Schwerpunkt immer über dem Brett zu haben und sprech ruhig den Hebler an der Anlage an, der soll einmal zuschauen was du falsch machst. Ohne es zu sehen, ist es natürlich schwer einzuschätzen was du falsch machst.

Liebe Grüße
Dein Wakeboard Magazin
Bild

Besucht uns auf
Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
w4ke
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 145
Registriert: 15. Aug 2010, 21:18

Vorherige

Zurück zu wakeskating



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Facebook

Partner

Login Form