HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 23. Jan 2018, 06:21

Vergriffen, falsche Beratung? Hyperlite Catalyst

Alles was den Wakeskater bewegt! Foam, Grip, Kickflip, Shuvit....

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon axelgideon » 23. Aug 2011, 12:27

Hallo Zusammen,

habe mir vor 4 Wochen in einem Shop vor Ort das Hyperlite Catalyst von 2006 gekauft. Es war neu und hat 120€ gekostet. Länge 135.

Nachdem mit der Shop-Verkäufer gesagt hat es ist auch gut für Aufsteiger gedacht, aufgrund der Länge und über Kicker/Slider fahren ist auch einfacher.

Nachdem ich aber im Forum mich hier umgeschaut habe, sah ich das viele mit dem Brett nicht klarkommen.

Mir gefällt die Fahreigenschaften/Kant-Verhalten, aufm Slider komm ich auch klar.
Jedoch habe ich auf Grund der Länge probleme mit dem Shuv-It und im Wasser auch mit gesprungenen 180 oder so.

Hab mit den SHuv-Its leider erst später angefangen, als ich es gekauft hab konnte ich das noch nicht.

Wie sehen eure Erfahrungen aus? Ist das Brett mit der Länge und dem extremen Rocker wirklich fürs Cable geeignet? (so wie es mir empfohlen wurde, klar geht noch besser hinterm Boot)
Meine irgendwie das ich erhebliche Probleme bekommen wenn ich das Brett 360 rotieren lassen möchte und bei pop-shuv-its (heißts so?)

Hatte an dem Kauftag auch nen kurzes NewSchnitzel gefahren (in grün mit 3d-shape, welches mir aufgrund der glatten unterwasseroberfläche nicht zusagte).

Gibt es nun mit dem Catalyst schwierigkeiten sich noch erheblich zu bessern oder ist ein wechsel zu einem kürzerem, flacherem sinnvoll.

Grüße!
axelgideon
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 21
Registriert: 16. Nov 2006, 18:55


Beitragvon WD » 2. Sep 2011, 12:24

135 cm Länge? Damit hätte ich auch Probleme :lol: :lol:
WD
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 21
Registriert: 27. Jan 2009, 15:20


Zurück zu wakeskating



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Facebook

Partner

Login Form