HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 24. Mär 2017, 02:05

WAKE HALL Projekt in Deutschland!

Hier könnt Ihr Neuigkeiten und Termine von Veranstaltungen eintragen.

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon DB-One » 4. Okt 2013, 15:57

Die weltweit erste Wake + Fun-Sport Hall für ultimatives Wasser- und Freizeitsportvergnügen geht in die Planungs- und Vorbereitungsphase

Hamburg, 02.10.2013 – Die Idee zur weltweit ersten Wake + Fun-Sport Hall ist geboren und in Kürze geben die Initiatoren der WHF Wake-Hall Gesellschaft grünes Licht für den Online-Auftritt. Dort wird die WHF Gesellschaft bekannt geben, dass sie beabsichtigt, eine Wake + Fun-Sport Hall zu planen, zu errichten und zu betreiben. In der geplanten Wake + Fun-Sport Hall soll ein optimaler Mix aus Wassersport (Wakeboard, Wasserski, Surfen) und einer vielseitigen Erlebniswelt von Freizeitaktivitäten wie Klettern, Skateboard fahren, BMX cruisen und Trampolinspringen angeboten werden. Daneben soll es ein Wake-Hostel geben, sowie abwechslungsreiche Eventmöglichkeiten wie Extremsport Contests und Festivals. Alles bei sommerlichen 25 Grad das ganze Jahr hindurch. In einer lichtdurchfluteten, futuristischen Architektur.

Mehr Infos:
http://db-1.de/index.php?option=com_content&view=article&id=178:wake-hall-germany&catid=46:dbs-blog&Itemid=207

oder
http://www.the-gap-magazin.com/archiv/spots/2021-eilmeldung-wake-hall-projekt-in-deutschland

oder
FACEBOOK: https://www.facebook.com/wakefunsporthall
Zuletzt geändert von DB-One am 9. Okt 2013, 16:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DB-One
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 13
Registriert: 4. Okt 2013, 15:19


Beitragvon Ascended » 4. Okt 2013, 23:56

Bin ich ja mal auf nähere Infos gespannt!

Wohne ja in HH und das wäre nen Traum.

Immer windstill, Flachwasser, auch im Winter nur in Boardshorts fahren. Klingt schon sehr verlockend.

Aber falls das Realität wird, kann man sich wohl auf gesalzene Preise einstellen. Was man da für ne Kohle reinstecken muss und für immense laufende Kosten hat. Da wird man bestimmt mindestens das doppelte für sein Ticket löhnen müssen.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon DB-One » 7. Okt 2013, 11:42

Bild
Benutzeravatar
DB-One
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 13
Registriert: 4. Okt 2013, 15:19

Beitragvon Ascended » 7. Okt 2013, 16:19

Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon DB-One » 7. Okt 2013, 17:21

Ascended hat geschrieben:http://www.wakehall.de


Danke Ascended.

Auf der Seite schreiben die Betreiber aktuell noch, dass Sponsoren gesucht werden. Ab 100€ kann man sich an den Projektkosten beteiligen. Neben uns kleinen Lichtern kann man nur hoffen, dass sich auch Großinvestoren finden.
Benutzeravatar
DB-One
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 13
Registriert: 4. Okt 2013, 15:19

Beitragvon Ascended » 7. Okt 2013, 17:47

Dabei gehts erstmal um die Finanzierung der Plan und Vorbereitungsphase. (400.000€ benötigt)

Es winken 10% Rendite + eine Tageskarte pro 100€. (die ersten 50 Investoren bekommen sogar 2 Tageskarten pro 100€)

Schätze mal danach gehts dann auf Großinvestor suche. Kosten werden sich im zweistelligen Millionenbereich bewegen.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Shredson » 7. Okt 2013, 21:59

was mich viel mehr als die Preise abschrecken würde, wäre wie voll das da immer sein wird!

Preise hin oder her, aber da immer Schlange stehen am Lift, kann ich gerne drauf verzichten.

Die Kosten für den Betrieb einer Halle sind gar nicht so hoch, quasi die eines größeren Schwimmbades. Aber erst einmal die passende Halle bauen und einen guten Standort haben, das geht gut ins Geld.
Life´s good, enjoy it...
Benutzeravatar
Shredson
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 16
Registriert: 23. Sep 2012, 00:50
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Ascended » 7. Okt 2013, 22:39

naja, wie zur Hochsaison halt auch, Stoßzeiten meiden und dann passt das schon.

Ich hab nur so meine Zweifel ob sich für sowas Investoren finden.
Denn das Cable an sich kann so eine hohe Investition auf jedenfall nicht annähernd rechtfertigen, selbst wenn es ganzjährig recht gut besucht wäre.

Das Projekt ist definitiv darauf angewiesen das auch die anderen Aktivitäten ordentlich Geld in die Kasse spülen.

Schon ein ziemlich hohes Risiko.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon s-i-r-o » 7. Okt 2013, 23:21

Ich sehe auch ein extrem hohes Risiko bei dem Projekt. Die Betriebskosten sind deutlich höher als bei einer normalen Wakeboard-Anlage - Wasser, Filter, Strom, etc. Und wenn man mal bedenkt, dass es nahezu kein rentabel laufendes Schwimmbad mehr gibt - die laufende Kosten sollten hier auf ähnlichem Niveau wie die Wake-Hall liegen. Dann gibt es da noch die Investitionskosten, die ja auch wieder eingefahren werden müssen. Ich tippe mal darauf, dass sich die Investitionssumme irgendwo bei über 15 Mio. bewegen wird. Wenn man mal bedenkt, dass extrem gut laufende Anlagen bei Investitionen um die 2 Mio. 3-5 Jahre brauchen, bis sie den ROI erreichen, dann kann sich ja jeder ausrechnen, wie viel höher die Einnahmen sein müssen, um eine profitable Anlage dort zu errichten.
s-i-r-o
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 138
Registriert: 17. Aug 2011, 21:31

Beitragvon DB-One » 8. Okt 2013, 13:51

Die Finanzierung ist eine Sache, die laufenden Kosten inkl. Wartung und Personalkosten stehen auf einem ganz anderen Blatt.

Ich denke auch dass das Cable mit seinen 9 Clips an sich die Kosten nicht tragen kann, zusätzliche Aktivitäten müssten angeboten werden, die das Publikum / Besucherzahlen erweitern. Man denke an die ehemalige Cargo-Halle in Magdeburg.

Fakt ist jedoch, dass dieses Cable generell gut besucht wäre, Leerlauf würde ich gänzlich ausschließen. 8)
Benutzeravatar
DB-One
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 13
Registriert: 4. Okt 2013, 15:19

Beitragvon marcus » 8. Okt 2013, 14:26

Also ich fänds richtig geil wenn das Projekt Realität wird.
Aber 400.000 alleine für die Planung ist schon happig.

Gut das Freddy dabei ist. Weckt vertrauen.
Hab mal versucht rauszufinden wer dahinter steckt. Kann den Wolfgang Schrader sonst nirgendwo finden. Ihr?

Wär super wenn die noch nen großen Sponsor mit ins Boot holen der da mit einsteigt. (z.B. Red Bull)
marcus
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 3
Registriert: 27. Jul 2012, 10:58

Beitragvon DB-One » 8. Okt 2013, 19:30

RED BULL als Sponsor wäre Hammer.
Das ist doch genau deren Ding!

Ich habe mal die Trommel gerührt und RedBull angeschrieben,
vielleicht bringt sie das auf die richtige Spur :lol:

Mail:
Guten Tag,
im Rahmen gesuchter Sponsoren für das Großprojekt "Wake-Hall" möchte ich Red Bull auf das u.a. anlaufende Projekt hinweisen. Detaillierte Berschreibungen, Projektspezifikationen und Kontaktdaten sind auf der offiziellen Internetseite der Initiatoren dokumentiert.

www.wakehall.de

Ich bitte um die Weiterleitung dieser Information an die zuständige Sponsoring Abteilung ihres Hauses.

Vielen Dank.

Mit freundlichem Gruß
ein hoffnungsvoller Boarder
Benutzeravatar
DB-One
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 13
Registriert: 4. Okt 2013, 15:19

Beitragvon jerondil » 8. Okt 2013, 22:36

Mir fehlt da auch noch eine Grobkalkulation bzgl. angepeilter Besucherzahl, deren Umsatz pro Nase, laufende Kosten pro Jahr für Wasser, Heizung, Personal, Kreditkosten etc.
Bevor ich da mind. 100 EUR investiere müsste man doch mal so eine Abschätzung sehen.
Chancen dass es klappt sehe ich schon. Cool wäre z.B. die Abwärme eines Kraftwerks als Heizung nutzen. Um den Durchsatz zu steigern wäre es z.B. sinnvoll das gleichzeitige Fahren von 2-3 Ridern zu ermöglichen und auch zu fördern. Für ne Tageskarte incl. Klettern und Wellenreiten könnte man dann auch 50-70€ nehmen !?
Da kommt dann schon was zusammen...

Mich würde es jedenfalls freuen, auch wenn ich gerne ein 2h Ticket löse ohne viel Wartezeit in Kauf nehmen zu müssen.
Wicked Horse (selfmade Wake&Kiteboards)
jerondil
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 16
Registriert: 11. Jun 2012, 08:33

Beitragvon DB-One » 9. Okt 2013, 16:22

Bild
Benutzeravatar
DB-One
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 13
Registriert: 4. Okt 2013, 15:19

Beitragvon boarding-d » 9. Okt 2013, 17:27

Bis das Ding steht dauert noch nen paar Jahre aber wenn es klappt wäre es ein Traum ;) dafür fahre ich dann auch öfter bis hamburg
Benutzeravatar
boarding-d
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 59
Registriert: 3. Mär 2013, 12:31

Beitragvon DB-One » 17. Okt 2013, 15:13

Info von den Initiatoren auf FB:

Bild
Benutzeravatar
DB-One
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 13
Registriert: 4. Okt 2013, 15:19

Beitragvon HellsReject » 17. Okt 2013, 15:38

Red Bull auf das Projekt hinzuweisen ist relativ überflüssig, da Freddy von denen gesponsert wird und die Idee bestimmt auch schon hatte :)
HellsReject
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 73
Registriert: 2. Sep 2012, 23:05
Wohnort: Hamm

Beitragvon TomG » 4. Mär 2014, 10:10

In den kalten Monaten kann ich mir auch vorstellen, dass die Halle gut besucht sein wird. Was ist aber mit den Sommermonaten und den trotzdem laufenden Kosten? Skihallen haben sich bisher leider auch nicht halten können und wenn dann nur durch ewige Umfirmierung und mehrfache Finanzspritzen ausländischer Investoren.
Leider bin ich eher skeptisch! Ein Traume wäre es auf jeden Fall 365 Tage in HH fahren zu können.
*******
If in doubt, shred it out!
Benutzeravatar
TomG
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 138
Registriert: 3. Dez 2009, 15:58
Wohnort: Lübeck

Beitragvon DB-One » 24. Jun 2014, 09:43

Aktuelle Bilder auf der offiziellen Page des Projektes:

http://www.wakehall.de/wakehall-galerie.html :D
Benutzeravatar
DB-One
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 13
Registriert: 4. Okt 2013, 15:19


Zurück zu news ´n events



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

Facebook

Partner

Login Form