HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 22. Mai 2017, 17:34

Coole Reiseinfos ueber Zollabgaben, Tickets und Uebergepaeck

Alles was wichtig ist

Moderator: Bambule

Beitragvon trace » 26. Jan 2008, 21:10

Also bei jeder Ware die Du dort kauft und die TAX zurück haben willst ist es notwendig, dass Du die bei der Ausreise vorfuehrst mit den Belegen die die Steuern seperat ausweisen. Dies erhaelst Du nur bei Neuware.
Die Kohle bekommste aufs Konto. >Lohnt sich nur wenn es richtig was ausmacht.

Sorry das meine Antwort so lange auf sich warten lassen hat.

Bin noch im Winterschlaf

cu trace
we leave a trace wherever we are...enjoy stay ease and make friends.....
trace
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 56
Registriert: 13. Mai 2007, 11:54


Beitragvon pridator » 11. Feb 2008, 15:26

hi budha. wenn du was zu cables in florida wissen willst, schick mir ne PM.

ansonsten bin ich inzwischen mehrmals nach florida geflogen mit:

condor, ltu, martin air oder lufthansa..

bin nie angesprochen worden wegen meiner wakebaordtasche, die immer 20kilo gewogen hat, da mit brett und allem andern zeugs vollgestopft.. nur mal so aus der erfahrung..

tax zurückholen lohnt nicht, wie schon gesagt, da du dann def! die deutsche MwSt zahlen mußt (die schon doppelt so hoch ist+zoll).

ausser natürlich du willst offiziell was importieren, dann hol dir die ca. 7-10% USA steuer wieder und zahl dann die 50% (zoll+MwST) in Dland..

ansonsten einfach in USA was per internet ordern innem andern staat und an zielort liefern lassen, dann fällt ja auch keine USA mwst an.

greetz.. pridator.. der auf die sonne wartet *
pridator
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 163
Registriert: 27. Aug 2004, 13:35
Wohnort: Berlin

Beitragvon KaLLiNaToR » 7. Okt 2008, 18:06

Weiß einer zufällig wie das mit Türkeiflügen aussieht?
Ich fliege am Freitag in die Türkei für 2 wochen und will mein board mitnehmen.
Nun habe ich aber vor, mein wakeboardbag als reisekoffer zu nehmen, indem das wakeboard drin ist.
komme auch nicht über 20 kg.

Jedoch so steht auf der hompage von Pegasus, dass sportgepäck jeglicher art 40 euro kostet.

Aber gilt das wohl für externes sportgepäck?!?! meins ist ja im koffer drine.
Solange ich keine drogen oder waffen schmuggel, ist es doch egal, was ich da drin habe oder nicht?
weil wenn das 40 euro kostet, weil die sehen, dass da nan board drine ist, dann bin i sauer..
Benutzeravatar
KaLLiNaToR
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 534
Registriert: 24. Aug 2007, 11:19
Wohnort: Salzgitter

Beitragvon pepps » 8. Okt 2008, 03:38

siehst du schon richtig...
denen ist egal was in deinem koffer drin ist (es sei denn natürlich waffen, drogen, frauen und kleinkinder)...
extra zahlen muss man nur für eine extra tasche
Benutzeravatar
pepps
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 601
Registriert: 5. Okt 2007, 02:28

Beitragvon KaLLiNaToR » 8. Okt 2008, 14:41

sehr gut =)
danke
Benutzeravatar
KaLLiNaToR
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 534
Registriert: 24. Aug 2007, 11:19
Wohnort: Salzgitter

Beitragvon trace » 8. Okt 2008, 15:16

Aehem, ich darf da bitte widersprechen! :oops:

Jede Tasche darf ein bestimmtes Gurtmass nicht uebersteigen und das wird das Bag sicherlich. Auch koennte Pegasus den Inhalt bei Zweifel pruefen lassen.....
Aber dennoch, mit einer Tasche ist die Wahrscheinlichkeit hoch das Du durchkommst.

Prizipiell sind mittlerweile die Airlines strenger geworden.
ABER wer meine Unterstuetzung moechte sollte solche Sachen wie unten besser lassen!

Was ich zum Beispiel hasse wenn manch ein Pro dem Personal erst sagt "och da issa Wakeboard drin" und es in der Buchung zum Golf deklariert. Anschliessend am Schalter dann sagt es ist ein Snowboard damits kostenfrei evtl. mitkommt....tricksen ist das eine, aber einen verarschen wollen etwas anderes!!!!
Ich sags jedem dann gibts ka Wakeboardfreunde mehr....

Seit Monaten versuche ich, dass endlich Kite und Wake in die Gepaeckverordnungen kommen, damit man nicht dauernd fuern Surfer gehalten wird und das dreifache zahlt. Dann kommt da einer und meint mich ver......... zu wollen.

Also nix fuer ungut. Wuensche viel Glueck
we leave a trace wherever we are...enjoy stay ease and make friends.....
trace
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 56
Registriert: 13. Mai 2007, 11:54

Beitragvon KaLLiNaToR » 8. Okt 2008, 22:41

danke trace,
ich nehme an, dass ich damit dann auch zum sperrgepäckschalter komme?
Habe pegasus seit 3 tagen versucht zu erreichen, doch keiner geht dran. auf e-mails antworten die auch nicht, will doch nur fragen wie diese gurtmaße sind :(.
Ist es verboten, die bindung ins handgepäck zu nehmen?
grüße
Benutzeravatar
KaLLiNaToR
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 534
Registriert: 24. Aug 2007, 11:19
Wohnort: Salzgitter

Beitragvon pepps » 9. Okt 2008, 10:57

bei british airways durften höhe + breite + länge nicht über 158cm sein...mein boardbag ist ca. 155 auf 40 auf 30 und ging ohne murren mit...
Benutzeravatar
pepps
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 601
Registriert: 5. Okt 2007, 02:28

Beitragvon trace » 9. Okt 2008, 13:28

Klar kannste die Bindung ins Hgepaeck nehmen. Is ja keine Pershing.
we leave a trace wherever we are...enjoy stay ease and make friends.....
trace
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 56
Registriert: 13. Mai 2007, 11:54

Beitragvon KaLLiNaToR » 9. Okt 2008, 18:41

okay danke, fall es mal gebraucht wird,
heute haben die sich von pegasus gemeldet und mir gesagt, dass bis 150 länge okay ist. Was da drin ist, ist egal nur halt keine drogen waffen usw ;). Hauptsache unter 20 kg und wenns mehr sind, 8€/kg mehr bis 32 kg.
Grüße
Benutzeravatar
KaLLiNaToR
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 534
Registriert: 24. Aug 2007, 11:19
Wohnort: Salzgitter

Beitragvon trace » 19. Mär 2009, 21:16

Updated 19Mar09
we leave a trace wherever we are...enjoy stay ease and make friends.....
trace
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 56
Registriert: 13. Mai 2007, 11:54

Beitragvon beezy » 14. Apr 2009, 13:24

also ich flieg im juni wieder für 2 weeks nach texas. nur noch mal zur bestätigung: ich packe mein board mit weste und bindung in mein boardbag und lege es mit meinem normalen koffer aufs band? und zahl nix? soll ich den bag gut mit schaumstoff oder so dämmen, um schäden an meinem board zu vermeiden? jemand erfahrung? thx
Benutzeravatar
beezy
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 96
Registriert: 13. Jan 2009, 11:31
Wohnort: H-Town

Beitragvon pepps » 14. Apr 2009, 18:09

also ich hab auf dem flug nach australien das board mit luftpolsterfolie eingepackt und als kantenschutz diese schaumstoffteile genommen, die man normalerweise zum isolieren von heizungsrohren nimmt...hat wunderbar geklappt...allerdings wiegt das auch ein wenig etwas und auf dem rückflug hab ich dann nur das board mit zwei lagen luftpolsterfolie an den kanten gesichert und normal aufgegeben, musste das dann nur noch zum sperrgepäckschalter bringen und fertig wars...sogar ganz für umsonst
Benutzeravatar
pepps
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 601
Registriert: 5. Okt 2007, 02:28

Beitragvon beezy » 14. Apr 2009, 19:10

dankeschön
Benutzeravatar
beezy
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 96
Registriert: 13. Jan 2009, 11:31
Wohnort: H-Town

Beitragvon Watergrind » 10. Sep 2009, 12:56

Gerade zurückgekommen aus Wochenendtrip (ohne Board, aber anderes Sperrgepäck dabei).

Erfahrungen:

1.) Jeder Flughafen hat andere Unsitte. Der eine verlangt für Sperrgepäck (Überlänge, und dazu gehörten 1,60 m Cases) 10 Eur/Stck, beim anderen kostet das gar nichts.

2.) Achtet auf Gewicht. Manche Flughäfen/Gesellschaften nehmen ab 20 kg keine Koffer mehr an. Bei der Czech Airline z.B. waren 24 Eur/kg (!!!!) fällig. Das war hir in D, beim Abflug im anderen Land dann wieder nichts.

Hierzu noch eines: Ich habe feststellen müssen, dass die Waagen am Flughafen um mehr als 3 kg nicht gestimmt haben. (am Zielflughafen nachgewogen und dort das gleiche Gewicht wie zu Hause bekommen).

3.) Wieder bei den Tschechen: Die wiegen sogar Handgepäck und wehe, das hat mehr als 10 kg. Und es ist auch nur ein Handgepäckstück erlaubt. Vom dermassen unfreundlichen Personal mal abgesehen. (Die Fluglinie ist keinem zu empfehlen). Auch hier gilt: Andere Mitarbeiter machten hier dann später weniger Probleme.

Daher gut erkundigen und bei der Airline alles nachhaken, was geht. Die Preise gehen runter, das Geld holen die sich anderweitig wieder.

Viel Spass und Grüsse
Watergrind
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 102
Registriert: 18. Mär 2009, 10:21
Wohnort: Nähe Stuttgart

Beitragvon GerdP » 6. Okt 2010, 17:10

sehr schöner artikel :)
GerdP
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 1
Registriert: 6. Okt 2010, 17:07
Wohnort: Dresden

Beitragvon wakeboard_girl » 27. Apr 2011, 08:20

Vor drei Tagen habe ich mitbekommen wie am Bangkok Flughafen meine Freundin ihre "Golf" Boardbag bei Emirates eingecheckt hat und die Boardbag hat 32 Kilo gewogen und die haben sie gefragt ob sie in die Bag schauen dürften (nicht gefragt was sie den da drin hat) und da sie keine Golfschläger sahen, haben sie gemeint sie versuche die Airline zu bescheissen. Sie erklärten dass sie in letzter zeit öfters Leute hätten, die ihre Kleider in eine Golfbag verstauten um mehr Kilos umsonst mit nehmen zu können. Somit sollte sie 2Kilo Übergepäck zahlen, also ein Glück nicht so schlimm.

Also immer ein paar Golfbälle und Golfhandschuhe in die Seite Packen und wenn die Airline fragt, diese Seitentaschen öffnen...... 8)
Zuletzt geändert von wakeboard_girl am 3. Sep 2011, 00:32, insgesamt 1-mal geändert.
One LOve Wakeboard!

Help progressing the Sport :)
wakeboard_girl
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 37
Registriert: 21. Jun 2010, 03:54
Wohnort: Pfullendorf/ cwc philippinen/ BKK

Beitragvon superadmin » 2. Sep 2011, 17:36

Hallo,

ist in der letzten Zeit mal jemand mit seinem Board in die USA geflogen?

Ich fliege im Oktober für zwei Wochen mit AirFrance nach Florida und will mein Board mitnehmen.

Wie stehen die Chancen das ich das Board als Golf Bag aufgeben kann?

Viele Grüße
Heino
superadmin
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 4
Registriert: 26. Apr 2011, 13:25

Beitragvon DennisL » 25. Okt 2011, 10:30

Sehr hilfreicher Artikel , echt .

Hatte vor mein MacBook mit nach Thailand zu nehmen wie sieht das denn da aus sollte ich ne Rechnung aus Deutschland mitnehmen ?

LG
Train Hard or Die

http://www.crazywake.de/
DennisL
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 11
Registriert: 24. Okt 2011, 13:10
Wohnort: Leverkusen

Beitragvon wakeboard_girl » 25. Okt 2011, 11:15

kein problem,du kannst dein mac book auch ohne rechnung mitnehmen! im thaiwakepark.com und wak-a-lot.com ist überall wifi ... also gute idee :P
One LOve Wakeboard!

Help progressing the Sport :)
wakeboard_girl
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 37
Registriert: 21. Jun 2010, 03:54
Wohnort: Pfullendorf/ cwc philippinen/ BKK

VorherigeNächste

Zurück zu Sticky Posts



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Facebook

Partner

Login Form