HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 25. Jun 2017, 07:19

Kauf/Verbrauch 2001er Ski Nautique

Themen rund ums Wakeboarden am Boot

Moderatoren: Bambule, Vonni

Beitragvon krisz » 25. Apr 2007, 17:59

Suche 2001er Ski Nautique für nen Kumpel vielleicht will ja einer verkaufen bis ca.8000€! Mit Tower wäre nicht schlecht! Und noch ne Frage wie liegt der Durchschnitsverbrauch so mit Balast ohne ect.???Vielleicht kann mir ja einer ein paar Erfahrungen mit dem Boot mitteilen!?


[b]Motor: Mercruiser GM Motor, 260 PS, Vergaser[/b]

oder

Motor: PCM Chevy 7,4 L, 350 PS
Benutzeravatar
krisz
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 151
Registriert: 20. Jun 2006, 00:18


Beitragvon straylight » 26. Apr 2007, 11:37

krisz hat geschrieben:Suche 2001er Ski Nautique für nen Kumpel

Cool :)
krisz hat geschrieben:Und noch ne Frage wie liegt der Durchschnitsverbrauch so mit Balast ohne ect.???

Zwischen 15 und 30/h je nach Ballast und Prop. (PCM Ford 351 240PS). Zuviel Ballast (vor allem hinten) treibt den Verbrauch in die Höhe und macht die Welle auch nicht besser.
krisz hat geschrieben:Vielleicht kann mir ja einer ein paar Erfahrungen mit dem Boot mitteilen!?

Du solltest vor dem Kauf den Zustand der Holzteile (Stringers, Boden) achten. Verrottete Stringers machen viel viel Arbeit.
Siehe: http://www.correctcraftfan.com/forum/fo ... =5409&PN=4
Ansonsten ist die Elektrische Masse zum Instrumententräger sehr schwach ausgelegt. Effekt: Deine Instrumente spinnen total. Ist bei meiner auch der Fall. Es soll helfen ein separates Massekabel von der Batterie in das braune Massekabel (alle Instrumente sind da in Reihe angeschlossen) einzuspeisen. Werde dies am WE mal ausprobieren.
Zum Wakeboarden ist die Ballastverteilung und der richtige Prop essentiell.
Das Boot braucht relativ gleichmässig verteilten Ballast. Soll heissen, Du musst so viel Ballast unter den Bug schmeissen wie nur irgendwie passt.
Wir fahren momentan mit einem 13x12 3-Blatt Prop und ca. 1100lbs (500lbs hinten, 250lbs vorne, 350lbs neben dem Motor) Wasserballast. Die Welle ist sehr okay. Mit 5 Leuten an Bord super. Und sie kommt noch sehr gut ins Gleiten und der Verbrauch bleibt moderat. Platz? Welcher Platz? Boardracks helfen sehr!
krisz hat geschrieben:Motor: Mercruiser GM Motor, 260 PS, Vergaser

oder

Motor: PCM Chevy 7,4 L, 350 PS

Der kleine ist völlig ausreichend für das kleine Boot. Er verbraucht weniger und Teile kosten weniger. Der Bigblock hat natürlich ein paar klare Vorteile... Sound z.B ;)

HTH,
Tom
Benutzeravatar
straylight
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 324
Registriert: 27. Mai 2003, 11:57
Wohnort: Mönchengladbach

Beitragvon shot » 26. Apr 2007, 12:13

straylight hat geschrieben:Wir fahren momentan mit einem 13x12 3-Blatt Prop und ca. 1100lbs (500lbs hinten, 250lbs vorne, 350lbs neben dem Motor) Wasserballast. Die Welle ist sehr okay. Mit 5 Leuten an Bord super. Und sie kommt noch sehr gut ins Gleiten und der Verbrauch bleibt moderat.


wieviel Freiboard habt ihr ?
shot
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 455
Registriert: 22. Feb 2007, 16:40
Wohnort: CH / D

Beitragvon the_ace » 26. Apr 2007, 12:18

na ein weníg platz wird da sicher noch sein. aber ist schon ne masse holz.
<a href="http://www.westcoast-boarders.de"><img src="http://www.westcoast-boarders.de/signatur_ace.jpg" width="700" height="121" border="0" /></a>
Benutzeravatar
the_ace
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1561
Registriert: 31. Jul 2006, 14:04
Wohnort: 120 km nördlich von HH

Beitragvon straylight » 26. Apr 2007, 12:34

shot hat geschrieben:
straylight hat geschrieben:Wir fahren momentan mit einem 13x12 3-Blatt Prop und ca. 1100lbs (500lbs hinten, 250lbs vorne, 350lbs neben dem Motor) Wasserballast.


wieviel Freiboard habt ihr ?


nicht gemessen, aber gerade noch ausreichend.
Benutzeravatar
straylight
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 324
Registriert: 27. Mai 2003, 11:57
Wohnort: Mönchengladbach

Beitragvon straylight » 26. Apr 2007, 12:39

the_ace hat geschrieben:na ein weníg platz wird da sicher noch sein.

ne, da ist nicht viel Platz. Wir haben noch keine Boardracks und hatten an einem Tag mal 5 Leute, drei Wakeboards und eineinhalb Skyskis plus Taschen an Bord. Du konntest noch an Deinem Dir zugewiesenen Platz (bequem) sitzen und einer konnte etwas rumlaufen um sich umzuziehen etc.
the_ace hat geschrieben:aber ist schon ne masse holz.

Relativ. Es herrscht die landläufige Meinung, dass man ne Tonne (2000+ lbs) Ballast bräuchte...
Benutzeravatar
straylight
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 324
Registriert: 27. Mai 2003, 11:57
Wohnort: Mönchengladbach

Beitragvon MAG » 26. Apr 2007, 12:41

straylight hat geschrieben:
shot hat geschrieben:
straylight hat geschrieben:Wir fahren momentan mit einem 13x12 3-Blatt Prop und ca. 1100lbs (500lbs hinten, 250lbs vorne, 350lbs neben dem Motor) Wasserballast.


wieviel Freiboard habt ihr ?


nicht gemessen, aber gerade noch ausreichend.


BILDER?? :)
Benutzeravatar
MAG
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 861
Registriert: 21. Jan 2005, 12:28
Wohnort: Jet-Set Weser

Beitragvon shot » 26. Apr 2007, 13:18

straylight hat geschrieben:Es herrscht die landläufige Meinung, dass man ne Tonne (2000+ lbs) Ballast bräuchte...


viele Rider kommen dann auch damit keinen cm höher raus :lol:
eine 'gute' welle ist halt schon sehr geil
bei dem 2001 ski boot passt das
shot
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 455
Registriert: 22. Feb 2007, 16:40
Wohnort: CH / D

Beitragvon the_ace » 26. Apr 2007, 13:40

straylight hat geschrieben:ne, da ist nicht viel Platz. Wir haben noch keine Boardracks und hatten an einem Tag mal 5 Leute, drei Wakeboards und eineinhalb Skyskis plus Taschen an Bord. Du konntest noch an Deinem Dir zugewiesenen Platz (bequem) sitzen und einer konnte etwas rumlaufen um sich umzuziehen etc.


das erklärt einiges. wir sind meistens 2-3 leute an board + bretter.
wir haben auch in der american ski "nur" 600lbs ballast hinten und ca. 100lbs vorne. daher haben wir noch wahnsinnig viel platz. wenn mehr leute an board sind ist die badeplattfom ca. 10cm unter der wasserlinie.

die dadurch gepimpte welle reicht aber wirklich für alles. man kann es also bestimmt auch übertreiben...
etwas mehr gewicht wollen wir trotzdem noch haben. denke ein weiterer fatsack, so dass wir beide neben dem motor (mittelmotor) verteilen sollte dann mehr als genug sein. wie gesagt, bisher haben wir auch mit einem fatsack die volle ladung spass gehabt, wobei ich zugeben muss das die welle der air nautique 210 noch etwas mächtiger ist.
<a href="http://www.westcoast-boarders.de"><img src="http://www.westcoast-boarders.de/signatur_ace.jpg" width="700" height="121" border="0" /></a>
Benutzeravatar
the_ace
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1561
Registriert: 31. Jul 2006, 14:04
Wohnort: 120 km nördlich von HH

Beitragvon Meister » 27. Apr 2007, 09:53

Mit 3 Fatsacks und 4 Leuten ist der 350er schon sehr an der Kotzgrenze 8)
Badelatschiee kann Euch auch genau sagen was das Ding dann verbraucht :cry: :cry: :cry: :cry:

Aber eine 2001er ist immer noch das Hammer Teil für kleines Geld. :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P
Wakeboarden ist die geilste Art fossile Brennstoffe sinnvoll zu verbrauchen.!!!
Benutzeravatar
Meister
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1577
Registriert: 15. Aug 2003, 16:45
Wohnort: Berlin bei Spandau

Beitragvon the_ace » 27. Apr 2007, 10:17

was kostet denn so ein teil im schnitt? dachte immer, die liegen so zw. 11 und 15k steinen.
<a href="http://www.westcoast-boarders.de"><img src="http://www.westcoast-boarders.de/signatur_ace.jpg" width="700" height="121" border="0" /></a>
Benutzeravatar
the_ace
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1561
Registriert: 31. Jul 2006, 14:04
Wohnort: 120 km nördlich von HH

Beitragvon straylight » 27. Apr 2007, 10:31

Meister hat geschrieben:Mit 3 Fatsacks und 4 Leuten ist der 350er schon sehr an der Kotzgrenze 8)

Ist v.A. ne Frage des Props. Mein 351er Ford hat wie gesagt mit ner 13x12er 3-Blatt-Schraube null Probleme bei dem Ballast. Ich erreiche allerdings bei 55 km/h schon die Dauerhöchstdrehzahl von 3600 rpm. Ich habe damit an einem 5 Stunden Tag mit acht 20 Minuten Sets und viel Cruiserei und Spielerei ca. 80 Liter verbraucht. Eigentlich okay.
Meister hat geschrieben:Aber eine 2001er ist immer noch das Hammer Teil für kleines Geld. :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P

yeppa :)
Benutzeravatar
straylight
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 324
Registriert: 27. Mai 2003, 11:57
Wohnort: Mönchengladbach

Beitragvon straylight » 27. Apr 2007, 10:34

the_ace hat geschrieben:was kostet denn so ein teil im schnitt? dachte immer, die liegen so zw. 11 und 15k steinen.

eher 7 bis 10k. Mehr sollte man IMHO nicht mehr bezahlen. Ist doch eh immer noch genug Arbeit dran.
Benutzeravatar
straylight
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 324
Registriert: 27. Mai 2003, 11:57
Wohnort: Mönchengladbach

Beitragvon the_ace » 27. Apr 2007, 10:41

na eben.
wundert mich auch, dass viele kommerzielle anbieter noch solche "traumpreise" haben. die werden die dinger doch eh nicht los.
die breite masse verfügt doch gar nicht über die möglichkeit sich so ein teil zuzulegen, und wenn dann noch familie da ist fehlt auch unter umständen das geld für die anschaffung - geschweige denn den unterhalt samt liegeplatz. dazu kommt noch ne passende zugmaschine. mit nem polo würd ich so ein boot nicht ziehen wollen :lol:
also können die doch froh sein wenn so ein teil vom hof ist.
man sieht ja auch bei bestboats wie lange die teile da schon online sind.
und die stehen noch länger, jede wette.

über die tatsache, dass boarden am boot wohl alternativlos das dickste ist brauchen wir ja nicht diskutieren - das ist selbstredend.

7-10 k halte ich für so ein boot für einen reellen preis, da stimmt das verhältnis noch.
<a href="http://www.westcoast-boarders.de"><img src="http://www.westcoast-boarders.de/signatur_ace.jpg" width="700" height="121" border="0" /></a>
Benutzeravatar
the_ace
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1561
Registriert: 31. Jul 2006, 14:04
Wohnort: 120 km nördlich von HH

Beitragvon krisz » 30. Apr 2007, 14:21

Vielen Dank für die vielen Antworten! Nächste Woche ist Probefahrt;)
Benutzeravatar
krisz
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 151
Registriert: 20. Jun 2006, 00:18

Beitragvon Badelatschiee » 30. Apr 2007, 19:09

Meister hat geschrieben:Mit 3 Fatsacks und 4 Leuten ist der 350er schon sehr an der Kotzgrenze 8)


ist so nicht ganz richtig, ich hatte hinten einen grossen fatsack (275L), 80L benzin in kanistern verteilt zusätzlich zum vollgetankten 120l tank und hinter der vorderen sitzbank lag noch ein grosser fatsac und davor noch ein kleiner (125L) fatsack. die nautique ist mit 10 leuten an board nur aus dem wasser gekommen wenn sich 2 davon auf den bug gesetzt haben...aber da mussten sie ja eh sitzen da sonst null platz auf dem kahn war. die wake war wie eine wand...knüppel hart und mega pop (ist aber geschmacksache). ich fands mega geil. der spritverbrauch lag dann mit meinem 5,7er chevy 350er bei ca. 45L. .ich habe an solchen tagen von morgens bis abends waken ungefär 250 - 300 Liter benzin verballert.

am besten war es mit dem beschriebenen ballast und 3-4 leuten an board...das macht am meissten spass und 150 L benzin am tag sind vollkommen ausreichend gewesen.

ich finde ne 2001er CC eine völlig geiles wasserskiboot was mit dem ballest perfekt zum waken geeignet ist und wenig anschaffungswert hat.


gruss heiko
KLICK : wakeboarden in Berlin hinterm Boot

No Smilies = No Beer !!
Wake on !
Benutzeravatar
Badelatschiee
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1131
Registriert: 21. Mai 2003, 09:44
Wohnort: Berlin-Kladow

Beitragvon *mogart* » 27. Aug 2016, 17:25

Kurze Frage, wenn hier von einer 2001er Ski Nautique gesprochen wird welcher Jahrgang ist denn dann gemeint?
Ich weiß nur, dass ab 1997 der Rumpf auf das Wakeboarden optimiert wurde.

Bitte klärt mich auf :D
*mogart*
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 2
Registriert: 12. Aug 2016, 15:41

Beitragvon Badelatschiee » 27. Aug 2016, 23:12

Baujahr 1980 war die alte Lady damals...
KLICK : wakeboarden in Berlin hinterm Boot

No Smilies = No Beer !!
Wake on !
Benutzeravatar
Badelatschiee
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1131
Registriert: 21. Mai 2003, 09:44
Wohnort: Berlin-Kladow

Beitragvon *mogart* » 29. Aug 2016, 08:19

Ok, vielen Dank schon mal für diese Info.
Also war die Bezeichnung "2001" eine Typbezeichnung für einen bestimmten Jahrgang.
Wie ging es denn weiter? Gibt es eine gute Übersicht?

Ich habe nur die relativ maue Übersicht bei Correct Craft mit deren Historie gefunden.
Dort steht geschrieben, dass die Amis bereits 1997 einen Wakeboardrumpf entwickelt haben :o !
*mogart*
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 2
Registriert: 12. Aug 2016, 15:41

Beitragvon Meister » 3. Sep 2016, 11:30

Goggel mal Corrert Craft fan und Planet Nautique
Da findest Du alles was Du suchst :D :D :D
Wakeboarden ist die geilste Art fossile Brennstoffe sinnvoll zu verbrauchen.!!!
Benutzeravatar
Meister
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1577
Registriert: 15. Aug 2003, 16:45
Wohnort: Berlin bei Spandau


Zurück zu Bootsecke



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

Facebook

Partner

Login Form