Aktuelle Zeit: 22. Feb 2017, 19:25

Supra 22SSV: Motor stockt über 3000rpm

Alles was mit Technik zu tun hat hier rein !

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon tronic » 3. Jul 2012, 22:01

Hallo zusammen,

wir haben seit kurzem folgendes Problem mit unserer Supra 22SSV (Baujahr 04):
Nach einigen Minuten fahrt mit über 3000rpm beginnt der Motor stark zu stocken und verliert ruckartig an Leistung. Wenn man dann das Gas auf unter 3000rpm zurücknimmt, fängt er sich wieder. Beim erneuten beschleunigen auf über 3000rpm kommt das Problem sofort wieder.
Interessant ist jedoch, dass wenn das Problem auftritt und anschliessend das Gas fast komplett zurückgenommen wird, kann man danach wieder für einige (wenige) Minuten mit vollem Schub fahren, bis das Problem erneut auftritt...
Wir hatten zuerst die Benzinpumpe verdächtigt. Das Problem tritt jedoch nach kompletter Reinigung noch immer auf. Der Benzindruck nach der Pumpe ist konstant um 3.5bar. Ist der Druck in Ordnung?

Habt Ihr eine Idee wo wir ansetzen sollten?

Besten Dank und Grüsse
Marc
tronic
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 13
Registriert: 10. Dez 2009, 12:03
Wohnort: CH


Beitragvon tronic » 3. Jul 2012, 22:04

sorry, hab das falsche Forum erwischt...

bitte nach 'Technik' verschieben.

Danke
tronic
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 13
Registriert: 10. Dez 2009, 12:03
Wohnort: CH

Beitragvon jens » 4. Jul 2012, 00:09

hört sich ein wenig danach an, das der motor ins notlaufprogramm geht, sollten eigentlich so 2500 umdrehungen sein.
der rest ist ok ? öldruck, temp. usw..
jens
 

Beitragvon Schlappengasse » 4. Jul 2012, 16:07

Servus,
Wir hatten da schon ein ähnliches Problem.
Check mal alle Schrauben am Servomotor vom Pefektpass. Bei uns war da eine locker ich glaube an der Winde. Vielleicht liegt es daran.

Grüße Marco
Schlappengasse
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 2
Registriert: 4. Jul 2012, 15:16

Beitragvon Meister » 5. Jul 2012, 15:55

Watt´n für´n Motor ???
Kann genauso einen defektiöse Zündspule sein oder ein kaputter Sensor.... 8) 8) 8) 8)
Wakeboarden ist die geilste Art fossile Brennstoffe sinnvoll zu verbrauchen.!!!
Benutzeravatar
Meister
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1576
Registriert: 15. Aug 2003, 16:45
Wohnort: Berlin bei Spandau

Beitragvon tronic » 5. Jul 2012, 17:48

Hallo zusammen,

besten Dank für die Tipps..

is n Indmar 5.7l (genaue Bezeichnung weiss ich grad nicht aber es ist kein Vergaser --> MPI oder TBI, was ist der Unterschied?).

Ich werde demnächst den Perfectpass mal etwas genauer anschauen und beobachten was dieser über 3000rpm macht...
Zudem versuch ich rauszubekommen, ob die Zündung aussetzt. Denke das sollt ich mit nem Stroboskop welches an der Zündung hängt sehen?

Ich halte euch auf dem laufenden...falls ihr weitere Vorschläge hat...nur her damit ;-)

Grüsse Marc
tronic
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 13
Registriert: 10. Dez 2009, 12:03
Wohnort: CH

Beitragvon Meister » 5. Jul 2012, 19:05

Teste aber alle Kabel auch das von der Spule Den Zündzeitpunkt kannst Du beim MPI nicht ohne Diagnostic Tool abblitzen !!!
Wakeboarden ist die geilste Art fossile Brennstoffe sinnvoll zu verbrauchen.!!!
Benutzeravatar
Meister
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1576
Registriert: 15. Aug 2003, 16:45
Wohnort: Berlin bei Spandau

Beitragvon tronic » 9. Jul 2012, 22:38

Hallo zusammen,

hab ein kleines Update, bin jedoch noch nicht weiter... :-S

Inzwischen haben wir die Zündung geprüft. Diese scheint jedoch nicht das Problem zu sein, es sind keine Aussetzer ausfindig zu machen. Wir haben alle 8 Zündkabel überprüft.

Auch der Perfectpass macht nichts auffälliges. Der Gashebel bleibt bei auftretendem Problem konstant am selben Ort.

Ihr habt angesprochen, dass es auch ein Sensorproblem sein kann. Wie gehe ich diesbezüglich am besten vor?
Gibt es eine sinnvolle Diagnosemöglichkeit bei dem Motor?

Ich bin um jede Hilfe bzw. jeden Hinweis dankbar.

Grüsse Marc
tronic
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 13
Registriert: 10. Dez 2009, 12:03
Wohnort: CH

Beitragvon Meister » 10. Jul 2012, 16:02

Wenn es eine MEFI 3 ist kannst Du ihn auslesen lassen.
Was ist mit dem 9ten Kabel?
Schon probiert die Spule zu tauschen ?
Wakeboarden ist die geilste Art fossile Brennstoffe sinnvoll zu verbrauchen.!!!
Benutzeravatar
Meister
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1576
Registriert: 15. Aug 2003, 16:45
Wohnort: Berlin bei Spandau

Beitragvon jens » 10. Jul 2012, 19:27

doofe frage, aber passiert das mit oder ohne pp ?
jens
 

Beitragvon tronic » 12. Jul 2012, 23:39

Spule wäre auch einer meiner nächsten Verdächtigen.

Bevor wir nun jedoch mit ersetzen anfangen, haben wir uns an die Firma gewandt, welche den Kat.-Umbau gemacht hat. Sie wollen demnächst (ich hoffe morgen) vorbeikommen und das ganze mit angeschlossenem Laptop beobachten...

Hoffe das hilft weiter. Ich halte euch auf dem laufenden...

Grüsse Marc

PS: Das ganze passiert ohne PP.
tronic
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 13
Registriert: 10. Dez 2009, 12:03
Wohnort: CH

Beitragvon Meister » 20. Jul 2012, 11:09

Und was war´s ? :o
Wakeboarden ist die geilste Art fossile Brennstoffe sinnvoll zu verbrauchen.!!!
Benutzeravatar
Meister
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1576
Registriert: 15. Aug 2003, 16:45
Wohnort: Berlin bei Spandau

Beitragvon tronic » 25. Aug 2012, 15:14

Hallo zusammen,

vorab: unser Boot läuft wieder einwandfrei :-D

Schlussendlich war es das elektronische Teil unterm Zündverteiler, welches die Kurbelwellenposition für das Steuergerät misst. Dieses haben wir ausgewechselt, und nun läuft wieder alles bestens...

Ganz logisch ist mir die Sache ja nicht... kann mir jemand erklären, warum der immer bei der genannten Drehzahl falsche Werte geliefert haben soll? Und vorallem, warum nicht sofort, sondern immer erst nach einiger Zeit?


Grüsse Marc
tronic
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 13
Registriert: 10. Dez 2009, 12:03
Wohnort: CH


Zurück zu technik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Facebook

Partner

Login Form