Aktuelle Zeit: 24. Feb 2017, 19:08

Kupplungsproblem?

Bauanleitungen für Wakeboards,Kicker,Slider..

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon AtzeOne » 3. Sep 2014, 20:28

Kupplungsproblem? :roll:

Hallo,

folgendes: Ich besitze eine sog. Wakeboardwinch, d.h. mit einer motorisierten Seilwinde wird ein Wakeboarder bzw. Wasserskifahrer übers Wasser gezogen. Das Ganze sieht so

aus.

Die Daten: Unser Motor, ein 13HP Kart-Motor > http://shop.wiltec.info/product_info.ph ... 9-6kW.html < ist mit einer Ölbadkupplung ausgestattet. Maximale Umdrehungen auf der Motorwelle: 1800u/min.
Laut Hersteller hat der Motor eine Max. Leistung von 9,60 kW / 13,00 PS bei 3600 U/min, und ihr lasst den bloß mit 1800U/min drehen, da ist das Problem doch schon, erhöht einfach die Drehzahl auf 3600U/min, vorallem ist es für eure Ölbadkupplung nicht gut wen ihr den Motor so untertourig laufen lasst

ZB:1.

Motorritzelzahl von 16,
einer Achsritzelzahl von 42
einem Spulenumfang von 480mm
eine Geschwindigkeit von ca. 19km/h

Lösung bitte !!!

Motorritzelzahl von ?
einer Achsritzelzahl von ?
einem Spulenumfang von 180mm bis 250mm
eine Geschwindigkeit von ca.? km/h.

Zb.1
Außerdem hat der Motor bei dieser Bezahnung die nötige Kraft, um einen Wakeboarder aus dem Wasser zu ziehen.

Das Problem: Die Geschwindigkeit. Wir würden gerne >30km/h Bis 60km/h schnell werden. :wink:
auch im winter als sonwboardwinch zu nutzen ?


Die Lösung: Kenne ich nicht. Meiner Meinung würde es auf das Selbe herauskommen, wenn ich den Umfang der Spule erweitere. Oder auch nicht? Gibt es rein rechnerisch / technisch überhaupt irgend eine Möglichkeit, die Geschwindigkeit zu erhöhen? :oops:

Würde mich sehr freuen wenn mir mal einer weiter helfen kann. Und auch mal was zu mein beitrag schreibt !!!
AtzeOne
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 15
Registriert: 15. Aug 2014, 13:42


Beitragvon AtzeOne » 9. Sep 2014, 13:24

Ich habe die lösung !!! Olbackenkupplung geht ab locker bis 40 kmh wenn es sein muss Und wasserstart kein problem !! Und in winter als snowwinch einfach andere Übersetzung ..

Ps : danke für keinerlei Hilfe in diesem Super Forum !
AtzeOne
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 15
Registriert: 15. Aug 2014, 13:42

Beitragvon hoslefix » 16. Dez 2014, 17:35

Ich hab nen optimales Setup fürs Wasser.
Der Motor dreht mit 3600 U/min.
Die Kupplung nur mit 1800U/min, da sie 1:2 übersetzt ist.
Einfache Mathematik :wink:
hoslefix
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 22
Registriert: 12. Jan 2013, 17:07

Beitragvon KA-Winches » 1. Apr 2015, 08:05

Hallo,

Vorerst ist zusagen, dass du die Durchmesser der Kettenräder oder Spule ändern kannst wie du willst. Die Leistung vom Motor wird gleich bleiben... P=M*n

Am einfachste ist ein Stufenloses Getriebe, welches am Anfang hohes drehmoment erzeugt (zum starten) und dann bei höheren Drehzahlen die Übersetzung verändert und somit sich deine Geschwindigkeit erhöht. http://shop.kawinch.de/

Desweiteren kannst du die Drehzahlbegrenzung deines Motors ausbauen um mit der Ölbadkupplung mehr Endgeschwindigkeit zu erreichen.
Benutzeravatar
KA-Winches
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 50
Registriert: 26. Mär 2013, 19:44


Zurück zu selfmade



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Facebook

Partner

Login Form