HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 16. Dez 2017, 22:20

frage zum 180 and 360 surface

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon WAKE_Noob_XD » 10. Sep 2013, 01:17

Hi :wink:
Also ich bin noch nen ziemlicher anfänger und habe heute zum ersten mal so kleine tricks wie sprungstart, powerslide und 180 surface probiert und das hat auch alles nach 1-2 versuchen ganz gut geklappt 8) :lol:
Jetzt hätte ich aber mal folgende frage....also....ich habe mir zu all diesen tricks vorher videos angeschaut und das dann halt nachgemacht... ich habe den 180 surface so gemacht das ich das gewicht bei der drehung auf die fersen verlagert habe und dann das linke bein nach vorne gezogen habe.... das board war also während der drehung immer leicht gekantet, damit die seite des boards, die in fahrtrichtung liegt, nicht eintaucht und ich mich nicht hinlege..... da ich beim nächsten mal nen 360 surface probieren wollte hab ich mir mal wieder nen video dazu angeguckt...... in dem heißt es, dass man das board bei der dehung ganz plan halten soll..... also nicht kanten..... so wie ich das in dem viedeo erkenne kantet der fahrer aber..... natürlich nur ganz leicht ^^....... wie macht ihr das denn mit kanten, damit die boardseite nicht eintauchen kann oder haltet ihr das board ganz plan??
WAKE_Noob_XD
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 15
Registriert: 7. Sep 2013, 23:45


Beitragvon Schlitz44 » 10. Sep 2013, 14:39

wie beim snowboarden, immer leicht kanten. das wasser ist ja meistens auch nicht ganz glatt ....
Schlitz44
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 85
Registriert: 25. Sep 2012, 13:03

Beitragvon WAKE_Noob_XD » 10. Sep 2013, 16:18

Jaaaa.... so habe ich mir das auch gedacht ^^
Da ich aber noch kein eigenes board habe.....
Wollte mir erst nächsten monat eins holen ^^
Habe ich jetzt noch ne frage ^^
Und zwar hatte ich beim letzten mal nen board ohne
Finnen..... fast alle anderen leihboards da haben aber finnen....
Bekommt man die drehungen auch mit finnen hin?
Ist doch bestimmt nen ziemlicher widerstand, wenn man das board dann drehen will ^^
WAKE_Noob_XD
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 15
Registriert: 7. Sep 2013, 23:45

Beitragvon Schlitz44 » 11. Sep 2013, 13:19

Bekommt man die drehungen auch mit finnen hin?


Geht auch mit, aber viel einfacher ohne
Schlitz44
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 85
Registriert: 25. Sep 2012, 13:03

Beitragvon ThePuck » 11. Sep 2013, 16:41

WAKE_Noob_XD hat geschrieben:Jaaaa.... so habe ich mir das auch gedacht ^^
Da ich aber noch kein eigenes board habe.....
Wollte mir erst nächsten monat eins holen ^^
Habe ich jetzt noch ne frage ^^
Und zwar hatte ich beim letzten mal nen board ohne
Finnen..... fast alle anderen leihboards da haben aber finnen....
Bekommt man die drehungen auch mit finnen hin?
Ist doch bestimmt nen ziemlicher widerstand, wenn man das board dann drehen will ^^



finnen geben dir stabilität beim fahren.
sind aber beim schreddern übers obst recht schnell runter.

ich hab die ersten fahrversuche mit finnen gemacht und sie dann runter genommen.
anfangs wars komisch aber ich hab nun das gefühl das ich mehr übers wasser "gleite" und somit zwar schwammiger fahre (erstes gefühl) aber mehr kanten kann und korigieren kann.
musst halt bedenken, das du beim switch die finnen gegen den strom stellst und somit n strömungsbruch verursachst...
ThePuck
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 148
Registriert: 31. Jul 2013, 13:06
Wohnort: Hannover

Beitragvon WAKE_Noob_XD » 12. Sep 2013, 10:35

Jaa... das hab ich mir schon gedacht^^....
Fahre gleich wieder nen bisschen und hoffe mal,
Dass ich wieder nen board ohne finnen bekomme ^^
Wenn ich mir dann eins kaufe werde ich darauf achten
Dass man die finnen abnehmen kann ^^
WAKE_Noob_XD
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 15
Registriert: 7. Sep 2013, 23:45

Beitragvon WAKE_Noob_XD » 13. Sep 2013, 17:53

Soooo.... 360 surface kann ich jetzt auch ^^
Nur am ende..... nach dem 20-30ten mal hatte ich einfach
Nicht mehr die kraft die hantel hinterm rücken noch ranzuziehen,
Hab mich dann nen paar mal gut hingehauen :-? :oops: ^^
Aber das kommt schon noch 8) :lol:
WAKE_Noob_XD
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 15
Registriert: 7. Sep 2013, 23:45

Beitragvon Epinephrin90 » 17. Jul 2015, 16:44

Ich will jetzt keinen neuen Thread aufmachen, aber ich habe meine Probleme mit dem 360. 180 geht ohne probleme ich dreh von goofy IM uhrzeigersinn auf regular. keine ahnung wie das genau heisst. backside/heelside oder frontside/toeside.
jetzt hab ich probiert einen powerslide zu machen. Das funktioniert dahingehend nicht so gut, da es mich vom cable drunter wegzieht, also nach aussen. beim powerslide mit dem oberkörper in fahrtrichtung zieht es mich nach rechts. beim powerslide mim rücken in fahrtrichtung zieht es mich voll nach links, also an die andere Seite. dies hab ich deswegen gemacht um die boardstellung zu üben beim 360 on surface. könnt ihr mir sagen, wieso das so ist und was ich dagegen machen kann ? gruß
Epinephrin90
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 71
Registriert: 8. Jun 2012, 19:39

Beitragvon DillBriese » 21. Jul 2015, 00:52

Also ich habe dein Problem nicht verstanden.
DillBriese
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 11
Registriert: 24. Apr 2014, 00:20

Beitragvon Clouds » 27. Jul 2015, 21:34

Also ich verstehe das so das er statt quer zu soliden nach rechts oder links fährt. Was ja einfach an der Gewichtsverlagerung liegen würde, oder?
Clouds
Paarskiläufer
Paarskiläufer
 
Beiträge: 1
Registriert: 17. Jul 2015, 18:36

Beitragvon robbsen » 28. Jul 2015, 21:23

Joa dann drehst du nicht 90° ein. Wenn man sich nur ca 70° z.B. dreht, kantet man natürlich vom Kable weg.

Hatte ich am Anfang auch, richtig eindrehen - also mit dem Rücken zur Fahrtrichtung und Gewicht gleimäßig auf beiden Füßen dann klappt das auch :)
robbsen
Monofahrer
Monofahrer
 
Beiträge: 45
Registriert: 18. Sep 2014, 20:37


Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Facebook

Partner

Login Form