HOBL Wakeboards FUNSPORT.de
Aktuelle Zeit: 17. Aug 2017, 19:20

Frontflip vs. S-Bend

Ihr habt Fragen zu Tricks ?? Ihr habt den ultimativen Tip ??

Moderatoren: Andy, hanglooser, Bambule, Vonni

Beitragvon cgaugl » 7. Jul 2011, 22:17

Halt das Video mal an bei 6 Sekunden und du siehst ganz genau, was dein Fehler ist!! :o :o Soviel zum Thema Hantel zur Hüfte. :) :)
Also ich löse den Frontflip aus und wie Jarrik schon geschrieben hat, in dem Moment, wo ich auslöse werfe ich meinen Kopf nach links (in deinem Fall das rechte Ohr zur rechten rechte Schulter) und probier genau in diesem Moment die Hantel zur Hüfte zu ziehen und mich klein zu machen!!

Hoffe es hilft!!
cgaugl
Wakeboarder
Wakeboarder
 
Beiträge: 84
Registriert: 26. Feb 2010, 13:20
Wohnort: Graz


Beitragvon xways » 8. Jul 2011, 07:42

Kann ich dir nur zustimmen, sehe den Fehler ja auch. Der Körper verweigert nur, was der Geist will :-) Ich probiers weiter..
Benutzeravatar
xways
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 316
Registriert: 19. Aug 2006, 13:21

Beitragvon Ascended » 21. Apr 2012, 17:26

Mal ganz blöd gefragt:
Wo liegt denn genau der Unterschied zwischen S-Bend und Frontflip? Ich kann die beiden Tricks immer nicht so recht auseinander halten.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon raPid » 21. Apr 2012, 17:49

die sehen sich eig nur recht ähnlich wenn die unsauber ausgeführt werden, find ich.

s-bend is halt n raley mit 360. ohne handle-pass.

nen frontflip kann man sich eher als Rad vorstellen. wird über die schulter gedreht, soweit ich weiß :wink:
MfG

Marcel
Benutzeravatar
raPid
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 438
Registriert: 20. Mai 2007, 20:12
Wohnort: Paderborn

Beitragvon sasquuatch » 23. Apr 2012, 11:39

so wie rapid schon gesagt hat, erkennt man den trick nicht wenn er unsauber ausgeführt wird und das kommt dann vor, wenn derjenige die tricks noch nicht lange kann oder einen bevorzugt ausübt und dann mal wieder den anderen versucht.

als ich mich mal am frontflip versucht habe, wurde ich nach dem bail nur gefragt, was hast du den da beim s-bend gemacht, da ich den frontflip eben wie ein s-bend ausgeführt habe.
bei uns am cable hat sich nach ewiger zeit einer an den double s-bend gemacht, der sonst nur den frontflip springt. die erste drehung sah da sehr nach fronflip aus und erst bei der zweite drehung sah man eine saubere s-bend drehung.
die beiden tricks vermengen sich da ganz schön krass, wenn man die nicht gut beherrscht.

man kann eigentlich ganz gut am oberköprer erkennen was derjenige versucht. beim s-bend bleiben die arme gerade und der ganze köprer ist gestreckt.
beim frontflip hingegen ziehst du die arme richtung hüfte an und rollst den oberkörper dabei über die vordere schulter ein. die ganze bewegung ist etwas seitlich wie das angesprochene rad.
sasquuatch
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 1028
Registriert: 11. Nov 2008, 11:56

Beitragvon Worldtrader » 23. Apr 2012, 14:22

Schlecht ausgeführt wird er gerne auch als S-Flip oder Frontbend bezeichnet. Allerdings gibt es dafür keine Punkte :lol:

Ich hatte am Anfang aber das selbe Problem, sprich der S-bend sah immer aus wie ein Frontflip. Meistens habe ich es aber selber gemerkt, dass ich den S-Bend unsauber gesprungen bin. Am besten funktioniert der S-bend bei mir, wenn ich mit der Rotation erst beginne nachdem ich schon in der Luft bin. Ich mache meinen Cut also wie beim Raley und beginne erst dann mit der Rotation. Beim Frontflip beginnt die Rotation direkt beim Auslösen und die Arme sind angewinkelt. Dann kann man die Tricks auch sauber unterscheiden. :wink:
Aus aktuellem Anlass sei folgende Anmerkung zu diesem bzw. anderen Artiklen gesagt: Diese Artikel könnten Ironie, Sarkasmus, Leberwurst oder sonst jedwede Form des Schwachsinns enthalten.

NewsK.it
Benutzeravatar
Worldtrader
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 200
Registriert: 4. Aug 2006, 18:29
Wohnort: Kassel

Beitragvon Ascended » 13. Mai 2012, 17:47

Hab mir heute viele Videos und Beiträge zu S-Bend und Frontflip angeschaut. Was ich noch nicht so recht verstanden hab bzw wo es sehr unterschiedliche Aussagen zu gibt ist wie man denn einen Frontflip auslöst.
Manche sagen man springt ihn über und von seinem vorderen Fuß ab, wie mit einer Art Nollie Prinzip.
Andere sagen man löst ihn wie nen Railey aus nur das man sich nicht langziehen lässt sondern die Arme angewinkelt lässt und versucht über die Nose zu flippen. Stell ich mir aber irgendwie schwierig vor, wenn ich ihn wie einen Railey auslöse zieh es mich doch direkt nach 12 Uhr, ich will doch aber über die Nose welche sich auf 2-3 Uhr befindet rotieren?!

Ich hab die letzten Wochen viele Frontflips (noseflips) über Kicker probiert (und auch gestanden) und muss leider sagen das der Trick ziemlich verletzungsintensiv ist. Wenn man nicht ganz rum kommt staucht es einen dermaßen das hintere Bein zusammen das das jedesmal ordentlich Zeckt im Knie und ich mir jetzt auch ne innen-Band/meniskus überdehnung zugezogen hab. Geht der "Air" Frontflip auch so übel aufs hintere Knie?

Und für den SBend cutet und löst man aus als wöllte man einen hohen Railey machen nur das man auf jedenfall seine Arme gestreckt lässt. (auch schon bei der anfahrt?!)
Wenn es einen dann langzieht muss durch seine hintere Aschsel blicken,(optimal dreht man auch noch aktiv seine Schultern und Hüfte mit ein) Arme unbedingt die ganze Zeit lang lassen und den Kopf so lang eingedreht lassen (blick durch Achsel) bis man seine Rotation beendet hat und erst dann das Handle wieder zur Hüfte ziehen. Hab ich das so richtig verstanden?

Wozu würdet ihr mir Raten? Kann mir den S-bend besser vorstellen weil ich genau weis wie ich auslösen muss usw.
Andererseits hab ich schon ein wenig Erfahrung beim Snow und Wakeboarden (übern Kicker) mit dem Noseflip und kann ihn aufn Trampolin fast im schlaf und in allen möglichen variationen.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Ascended » 10. Jul 2012, 12:49

*Push*
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon oZar » 10. Jul 2012, 15:14

Die Antwort auf alle Fragen?!?

http://www.youtube.com/watch?v=aXrxF5GqgeM


hier nochmal zum S-Bend (aber das Video kennen wahrscheinlich eh alle)

http://www.youtube.com/watch?v=gcNf7EMAEvQ
Benutzeravatar
oZar
Wakeskater
Wakeskater
 
Beiträge: 187
Registriert: 14. Mai 2012, 15:54
Wohnort: Berlin

Beitragvon Ascended » 18. Jul 2012, 20:32

Hab gestern zum ersten mal den Frontflip probiert. (nach innen)
Mein Hebler meinte das er schon ganz gut aussah bin aber aufn Arsch gelandet und hab gut aufn Sack bekommen. (im wahrsten Sinne^^)
Hatte fast den ganzen Trick über keine Ahnung wo und wie weit ich mit dem Trick bin. Das machts natürlich schwer im richtigen Moment das Handle wieder zur Hüfte zu ziehen.

Nur nochmal zum klarstellen. Ihr löst den FF wie nen normalen Raley aus, nur das ihr euch nicht langsziehen lässt sondern Kopf, Schultern und Brust über die Nose werft und dabei das Vordere Bein anzieht?!

Weil der Fetz in dem Tut irgendwas von wegen Nolliprinzip und von und über die Nose abspringen erzählt.
Nen anderer guter Rider an der Anlage meinte das er wie nen Skateboard-Olli macht und dadurch die Nose hochkommt und er den FF dann mehr über seine Beine/Hüfte dreht und dadurch fast Komplett vom Zug der Leine fertig geflippt wird. (kann ich mir garnicht vorstellen wie das funzen soll)
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon PeteRose » 19. Jul 2012, 08:42

Na wenn du schon aufm Arsch landest passt es doch. Ich hab mir wegen dem Trick auch ne Neoprenhose mit Schutz gekauft, da der Frontflip einem erstmal auf den Sack geht :wink:
Versuch einfach stärker auszulösen und schneller rumzudrehen.
Wenn ich erst als Raley auslöse und dann dreh bekomm ich Höhe, aber dreh sehr langsam. Wenn ich ihn gleich aus dem Wasser drehe, also über die Nase, dann dreh ich sauschnell, hab aber keine Höhe. Denk idealer Weise was dazwischen, aber da muss man halt a bisserl dran tüfteln. Wird schon 8)
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 268
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon Ascended » 25. Jul 2012, 22:21

Hab heute meine ersten beiden FFs gestanden :D

So geiles Gefühl wenn man nachdem man kurz die Orientierung verloren hat das Wasser wieder sieht und sich so denkt "Jeeeaaahhhhhhr, denn könnt ich schaffen."

Mein Kumpel (etwas niedrigeres Level) meinte das mein FF eher wie nen Tantrum ausgesehen hätte. Ka wo das wieder herkommt aber bin erstmal super happy ihn überhaupt gestanden zu haben! :)
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon PeteRose » 26. Jul 2012, 09:43

Sehr schön :D
Tantrum fühlt sich auch an wie ein einarmiger Frontflip, bei vielen ist es auch nichts anderes.

Tricks kann man auch noch später ausstylen, erstmal muss man sie schaffen :wink:
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 268
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon Ascended » 17. Aug 2012, 12:33

Hab gestern nach gut 2 Wochen Verletzungspause das erste mal wieder den FF probiert und direkt alle 7 gestanden :)
Die ersten sollen sogar sehr hoch und sauber gewesen sein aber danach hab ich dauernt den Raley vermasselt so das der FF sehr niedrig und knapp wurden. Müsst meine Raleys irgendwie konstanter bekommen, bin aber trotzdem sehr happy.

Jetzt kommt der s-bend dran.
Wie genau machtn ihr das mit den gestreckten Armen? Im Moment mach ich sämtliche Raley Tricks mit angewinkelten Armen. Sowohl beim Ankanten als auch wärend des Tricks.
Kantet ihr dann schon mit gestreckten Armen an? Weil wenn ich mit angewinkelten Armen ankante und dann beim auslösen die Arme lang mach verlier ich doch den ganzen Zug und Höhe?!?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Ascended » 22. Aug 2012, 18:05

niemand?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon PeteRose » 23. Aug 2012, 09:21

Also ich kann Frontflip nur regular, S-Bend goofy, da ist's ein bisserl schwer genau den unterschied zu erklären. Also Arme strecken, ganz oder zumindestens so, dass die Hantel höher ist als die Stirn. Und das vordere Bein nicht anziehen, also Beine auch strecken.
Zum lernen denk ich ist es am Besten erstmal Raley machen, wie immer. Arme angezogen abspringen, dann strecken und dann losdrehen in dem du unter deine Achseln schaust. Ist ne Überwindung, aber so gehört er. Wenn du nach der halben Drehung stoppst versuchen mit der Hüfte weiter zu drehen.
Daher auch der Name, man muss sich etwas S-Förmig verbiegen :wink: Vor der Landung dann wieder die Hantel zur Hüfte.
Andere Methode wäre den Frontflip mit immer längeren Armen zu machen, da könnte es aber passieren, wie mir auch, dass du dann kein Frontflip mehr kannst, da es immer ein S-Bend wird :lol:
Ankanten wie nen dicken Raley, Höhe durchs Armstrecken verlierst du eigentlich nur wenn du während des Auslösens die Arme lang machst, also die Arme erst danach strecken.
Falls du die Rotation nicht fertig kriegst, was vermutlich nicht passieren wird, da du ja schon ein FF kannst, kann man das auch auf dem Wasser üben.
Bei halbwegs glatten Wasser vor der Rolle rauskanten, ohne viel Speed. Wenn die Schlappleine kommt auf dem Wasser die Hantel mit beiden Händen über den Kopf und so schnell wie möglich eine Drehung machen. Bewegungstechnisch meiner Meinung nach das selbe wie ein S-Bend. Hat mir geholfen die Rotation fertig zu bekommen. Große Finnen solltest dafür aber nicht am Board haben :roll:
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 268
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon Ascended » 30. Aug 2012, 23:25

Yeahr,
hab den S-Bend gestern das erste mal probiert und gleich direkt 7-8mal in Folge gestanden :)

Meine Beine waren zwar glaub noch nen bisschen angewinkelt und ich hab glaub sehr früh die Rotation eingeleitet aber das wird schon noch.



Hat vielleicht noch jemand nen Tipp wie man seine FF konstanter hinbekommt?
Wenns gut läuft spür ich direkt nach dem Auslösen eine Kraft/widerstand unter meiner Nose und ich kann mich schon über die abdrücken und umschleudern lassen. Mein Hebler meint die FF wären krass hoch und sauber übern Kopf gezogen.
Aber oftmals fehlt mir dieser widerstand unter der Nose und dann werden mein FF mega niedrig und ich kann sie grad so noch irgendwie retten.
Eigentlich fahr ich immer gleich an, löse gleich aus und leite den Flip gleich ein. Deshalb ist es mir irgendwie nen Rätsel woran das liegt.
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon PeteRose » 31. Aug 2012, 09:57

Das kenn ich und ich hab auch keine Ahnung warum :lol:
Benutzeravatar
PeteRose
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 268
Registriert: 28. Feb 2009, 16:49
Wohnort: Feldkirchen bei München

Beitragvon Ascended » 19. Mai 2015, 18:31

Ist es eigentlich nen Vulcane wenn man nen S-bend macht und bis 2Uhr dreht (also da wo man ausgelöst hat) und dann switch landet? Oder muss man komplett bis Umlaufrichtung drehen?

Hab den S-Bend jetzt nach außen, also für mich switch gelernt. Und find ihn so viel leichter, man muss sich nur zwingen die Rotation wirklich erst nachn auslösen beim aufstieg einzuleiten. Manchmal hab ich beim runter kommen sogar noch richtig Zeit.
Hab vor paar Wochen den switch (nach außen) Blind-Judge gelernt und steh den jetzt auch relativ save.
Das wär einfach zu geil wenn ich das beides jetzt mal verbinden könnt :)

Hab jetzt bestimmt schon 3Jahre keinen FF gemacht, aber hätte eigentlich mal bock den switch zu probieren. Versucht ihr den Flip mehr in Fahrtrichtung (wie ihr angefahren seit) zu machen? Oder mehr in Richtung des Zugs?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

Beitragvon Ascended » 28. Mai 2015, 20:50

Niemand?
Benutzeravatar
Ascended
Wakeaholic
Wakeaholic
 
Beiträge: 648
Registriert: 1. Feb 2010, 22:13

VorherigeNächste

Zurück zu tips ´n tricks



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Facebook

Partner

Login Form